Online-Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten

Seit Inkrafttreten der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) im Jahr 2018 gelten neue, strengere Regeln in Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten, um ein hohes Schutzniveau zu gewährleisten. Neben der EU-DSGVO bildet das Bundesdatenschutzgesetz die wichtigste rechtliche Grundlage auf nationaler Ebene.

Um den Datenschutzpflichten nachzukommen, muss beispielsweise ein Datenschutzbeauftragter benannt werden, wenn in einem Unternehmen mindestens zehn Mitarbeiter dauerhaft mit der Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt sind. Nach Artikel 37 Abs. 5 EU-DSGVO müssen Datenschutzbeauftragte für ihre Tätigkeit über die entsprechende Qualifikation und das Fachwissen verfügen. Mit unserer Online-Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten können Sie bzw. Ihre Mitarbeiter sich dieses Fachwissen aneignen und zertifizieren lassen.

Informationen zur Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten

  • Die Online-Ausbildung ist z. B. geeignet für angehende interne/betriebliche oder externe Datenschutzbeauftragte, aber auch für Interessierte/Mitarbeiter aus dem IT-Bereich.
  • Der durchschnittliche Arbeitsaufwand der gesamten Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten beträgt etwa 40 Stunden.
  • Die Ausbildungsinhalte werden in Form thematisch angeordneter Module online über unsere Lernplattform zur Verfügung gestellt. Jeder Teilnehmer der Online-Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten erhält hierfür persönliche Zugangsdaten.
  • Die wichtigsten Begriffe im Datenschutz
  • Grundsätze für die Verarbeitung personenbezogener Daten
  • Rechtsgrundlagen
  • Aufsichtsbehörden
  • Datenschutzmanagement
  • Datenschutzbeauftragter
  • Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten
  • Datenschutz-Folgenabschätzung
  • Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung
  • Verarbeitung von Daten Dritter
  • Werbung
  • Besondere Kategorien personenbezogener Daten
  • Homepage
  • Mobile Angebote
  • Soziale Medien
  • Webshops
  • Auftragsverarbeitung
  • Joint Control
  • Cloud Computing
  • Datenübermittlung in Drittländer
  • Aufbewahrungsfristen
  • Anonymisierung, Pseudonymisierung, Einschränkung der Verarbeitung
  • Datenvernichtung
  • Löschkonzept
  • Technische und organisatorische Maßnahmen
  • IT-Sicherheitskonzept
  • Sicherheit von Internet und E-Mails
  • Videoüberwachung
  • Ein- und Austritt
  • Aufdeckung von Straftaten
  • Einwilligung
  • Verarbeitung sensitiver Daten
  • Informationspflichten
  • Betroffenenrechte
  • Vorgehensweise bei Datenschutzverletzungen
  • Bußgelder, Straftaten, Haftung
  • Voraussetzungen eines Datenschutzbeauftragten
  • Was die Aufsichtsbehörde von Ihnen erwartet
  • Wie überzeuge ich Verantwortliche und Beschäftigte vom Datenschutz?
  • Schwierigkeiten bei der Beratung
  • Die Module der Online-Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten folgen einer handlungsorientierten Methodik und enthalten praxisbezogene Fallbeispiele sowie abschließende Übungen zur Selbstüberprüfung des Gelernten.
  • Die Online-Ausbildung schließt mit einer Prüfung (Multiple-Choice) zu den vorher bearbeiteten Inhalten über die Lernplattform eLia ab. Die Abschlussprüfungen sind zeitlich festgelegt und können bei Nichtbestehen wiederholt werden.
  • Nach der Abschlussprüfung erhalten Sie ein Zertifikat, das die erfolgreiche Teilnahme an der Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten bescheinigt. Dieses Zertifikat ist zwei Jahre gültig.
  • Kosten der Online-Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten: 1.666,00 € inkl. 19 % MwSt.

Vorteile

  • Ausbildungsbeginn jederzeit möglich.
  • Keine Zulassungskriterien; IT-Kenntnisse, Grundkenntnisse im Datenschutzrecht und die Fähigkeit zum selbstorganisierten Lernen sind jedoch für die Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten von Vorteil.
  • Flexible Lernzeiten durch die Bereitstellung der Inhalte in einem Online-System – Sie können die Module der Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten in Ihrem eigenen Tempo zu jeder von Ihnen gewünschten Zeit durcharbeiten.
  • Zugriff auf das System von jedem Ort aus möglich, an dem ein internetfähiges Endgerät verfügbar ist.
  • Keine Extrakosten: Die Prüfungsgebühr und die Ausstellung eines Zertifikates, das die Qualifikation als Datenschutzbeauftragter nachweist, sind im Gesamtpreis mit inbegriffen; zusätzliche Arbeitsmaterialien für die Ausbildung sind nicht notwendig.

Online-Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten - Unsere Leistungen

  • Persönlicher Zugang zu unserer Lernplattform eLia und den Inhalten der Online-Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten
  • Abnahme der Abschlussprüfung über die Lernplattform eLia
  • Zusendung des Zertifikates
  • Organisatorische Beratung

Kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular oder schreiben Sie uns eine . Wir stehen Ihnen gerne beratend zur Verfügung.

Unsere Vertragsbedingungen zur Online-Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten und unsere Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen der Ausbildung finden Sie hier. Fordern Sie noch heute Ihre Online-Ausbildung  zum Datenschutzbeauftragten an und füllen Sie hierzu bitte das Auftragsformular vollständig aus.

    Ihre Kontaktdaten

    Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter. Nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an. Auch Ihre Meinung ist uns wichtig. Teilen Sie uns Ihre Anregungen, Kritik oder Vorschläge mit. Bitte füllen Sie das Kontaktformular möglichst vollständig aus, damit wir Ihr Anliegen zeitnah bearbeiten können.

    * Pflichtfeld

    Unsere Datenschutzbestimmungen regulieren die Verwendung Ihrer Daten.